• WIR Tiroler Frauen

  • 1

Traditionelle Perchtentreffen seit 25 Jahren

Perchtenauf 2016 12(wma) Tradition ist für die Angerberger wichtig so auch bei den Perchten. Heuer war für das Angerberger Perchtentreffen und dem Nikolauseinzug ein Jubiläumsjahr.

Seit 25 Jahren gibt es am Dorfplatz diese Veranstaltung. Angefangen hat man klein mit einer Handvoll Perchten und dem Nikolaus mit ein paar Engeln. Nun ist aber der Angerberger Perchteneinzug im Tiroler Unterland wohl einer der bekanntesten, insbesondere für diejenigen die Feuer, Rauch und feuerspeinde Teufel und Perchten nicht so mögen treffen sich schon alljährlich am Angerberg. Hier geht nahezu gemütlich zu. Kein Rauch, keine Rauferei, relativ wenig Alkohol und Perchtenauftritte, die so sind wie es früher einmal war.

Eines ist klar am Angerberg, für Perchtennachwuchs ist gesorgt, mehrere Kinder und Jugendpassen zeigten bereits professionell ihren Perchtentanz. Der Jüngste unter den Perchten war wohl Maxl mit 3 Jahren, der stolz mit Papa, der die Hexe verkörperte, bei der "Fok'n Pass mit marschierte.

Mit dabei seit 70 Jahren als Percht Fred Steiner mit seiner FF - Angerberg Pass. Für die gute Bewirtung sorgen ebenso lang die Angerberger "Wir Tiroler Frauen" die die riesige Zuschauermenge mit Steaksemmel, Würstel, Speck und Kasbroten versorgten. Natürlich gab es auch Glühwein und alkoholfreien Punsch.

Zum Jubiläum erhielt jede Perchtengruppe, es waren nicht weniger als 13 Perchtenpassen mit dabei, aus den Händen von Agnes Osl und Justina Osl von den "Wir Tiroler Frauen" je einen echten Angerberger sebstgebrannten Birnenschnaps. Die Kinderpassen wurden mit selbstgebackene Lebkuchen und Naschereien erfreut.

Bild(er) / Text: Wilhelm Maier (wma)

STANDORT

Oesterreich Karte klein04